Loading...
Home 2017-09-29T08:09:02+00:00

Arbeit.

Allen eine Chance

Arbeit ist manchmal mühevoll. Aber sie ist für die meisten Menschen trotzdem mehr als Schuften und Geldverdienen. Arbeit bedeutet gesellschaftliche Teilhabe. Diese für alle zu organisieren – darum ging es bei meiner Arbeit im Bundestag.
Langzeitarbeitslosigkeit, Niedriglöhne und Leiharbeit spalten den Arbeitsmarkt. Dieser Spaltung habe ich mich mit Leidenschaft und Engagement entgegengestellt. Denn jede und jeder hier hat eine Chance verdient. Wie das geht, zeigen beispielhaft das Konzept zur Ausbildungsgarantie und der Soziale Arbeitsmarkt.
Mit dem Mindestlohn haben wir eine dringend notwendige Grenze nach unten eingezogen. Aber es bleibt viel für eine gerechte Gesellschaft zu tun. Frauen sitzen oft in Minijobs fest, obwohl sie mehr können und wollen. Die Integration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt steht noch am Anfang, ein intelligentes Einwanderungsrecht fehlt.
Ganz wichtig: Deutschland muss sich für die Zukunft der Arbeit rüsten, mit guten Rahmenbedingungen für Qualifizierung und mit einer Arbeitsversicherung, die für alle Sicherheit bietet.
Für diese Ziele werde ich mich auch nach meiner Zeit im Bundestag weiter einsetzen.

Themen.

Arbeitsmarktpolitik in grün

2017-09-28T14:32:31+00:00

Frauen

Frauen können mehr und Frauen wollen mehr.

2017-09-28T14:53:12+00:00

Gute Arbeit

Anständig bezahlt, gut abgesichert, nicht befristet.

2017-09-28T14:42:46+00:00

Fachkräfte

Wirtschaft, Bildung, Pflege? – Nur mit Fachkräften!

2017-09-28T14:45:32+00:00

Flüchtlinge

Sprache, Ausbildung und Arbeit schaffen Integration.

Reden.

Pothmer im Plenum

Alle meine Bundestagsreden gibt es auf meinem Youtube-Kanal zu sehen. Ein Best-of heiterer Momente im Plenum folgt gleich hier. Die „lachende Koralle“ durfte dabei ebenso wenig fehlen wie die Sache mit dem „fehlenden wirtschaftspolitischen Sachverstand der Grünen“…

Fotos.

Brigitte im Bilde

Aktion.

Kreative Ideen
für den Wahlkampf

Wer für seine Politik werben will, muss mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Manches Thema ist vielleicht schwierig und abstrakt. Greifbar wird grünes Engagement aber, wo es die Menschen unmittelbar betrifft. Mit dieser Prämisse habe ich Aktionen entworfen, die das Ins-Gespräch-Kommen ganz leicht gemacht haben. Zum Beispiel mit meinen verschiedenen Rezeptheftchen, die etwa Sortenvielfalt, die Verschwendung von Lebensmitteln und sogar Integration zum Thema machten. Aber auch mein Schreibwettbewerb „Menschen außer Betrieb“, in dem viele Betroffene literarisch ihre Erfahrungen mit Langzeitarbeitslosigkeit schilderten, brachte politisches Wirken und eigenes Erleben ganz nah zusammen. Ich würde mich freuen, wenn meine kreativen Wahlkampf-Ideen für andere eine Inspiration sind.

Vita.

Aus dem Wendland
in den Bundestag

Geboren am 10. Februar 1955 in Prisser, Landkreis Lüchow-Dannenberg. Fachhochschulreife in Hamburg. Studium der Sozialpädagogik und der Sozialarbeit an der Fachhochschule Hildesheim/Holzminden. Während des Studiums Mitglied im ASTA und in der akademischen Selbstverwaltung. Nach dem Diplom in der Jugend- und Erwachsenenbildung und der Gesundheitserziehung tätig. Anschließend stellvertretende Leiterin der evangelischen Familienbildungsstätte Hildesheim.

Von 1990 bis 1994 Frauenreferentin der Grünen-Fraktion im Niedersächsischen Landtag. Parallel dazu Studium der Sozialpsychologie an der Universität Hannover. Seit vielen Jahren aktiv in der Frauenbewegung. Mitbegründerin der Freien Frauenliste in Hildesheim.

Von 1994 bis 2003 Mitglied des Niedersächsischen Landtages, zuletzt als stellvertretende Fraktionsvorsitzende und sozialpolitische Sprecherin.

Vom Mai 2003 bis zum November 2005 Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen in Niedersachsen.

Vom 19.09.2005 bis zum Ende der 18. Wahlperiode 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages und Sprecherin für Arbeitsmarktpolitik der Grünen Bundestagsfraktion.

Mitglied der Gewerkschaft ver.di, des Vereins Frauenhaus Hildesheim, Vorsitzende des Fördervereins der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Hildesheim.

Kontakt.

Ich freue mich,
von Ihnen zu hören